Bezahlbare Mietwohnungen schaffen

Wir wollen Wohnungen schaffen, die man sich mit kleinen und mittleren Einkommen wieder leisten kann. Entscheidend dafür ist: bauen, bauen, bauen.

Dabei wollen wir einen Schwerpunkt auf öffentlich geförderte Wohnungen setzen. Mieter müssen besser geschützt werden. Gegen Spekulation auf Grund und Boden werden wir vorgehen. Auch im ländlichen Raum braucht es kleine, günstige und altersgerechte Wohnungen, damit Menschen im Alter in ihren Dörfern bleiben können. Für uns ist klar: Wohnen ist die neue soziale Frage.

Wohnen darf kein Luxus sein

Deshalb werden wir in großer Zahl bezahlbare Mietwohnungen schaffen und Mieter vor überzogenen Mietsteigerungen und unzumutbaren Modernisierungskosten schützen. Auch bekämpfen wir Spekulationen auf Grund und Boden. Denn die vier Wände sind zum Leben da.

Fokus auf den sozialen Wohnungsbau

Wir brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum. Deshalb wollen wir in den nächsten fünf Jahren 30.000 zusätzliche preisgebundene Wohnungen für Menschen mit normalen oder geringen Einkommen bauen. Zudem schaffen wir 1000 Wohnungen für Studierende und Auszubildende. Auch bieten wir Anreize, um bezahlbaren Wohnraum zu bauen. So werden wir den geförderten Wohnungsbau jährlich mit 100 Mio. Euro mehr bezuschussen.

Dort, wo das Land direkt eingreifen kann, werden wir es tun. So werden wir eine wirkungsvolle Mietpreisbremse für landeseigene Wohnbaugesellschaften einführen. Dadurch werden Mietsteigerungen auf maximal ein Prozent pro Jahr begrenzt.

Zudem sorgen wir dafür, dass die Zahl der Sozialwohnungen nicht mehr sinkt.